13 Situationen an denen ich bisher gescheitert bin

 

— oder: Dinge, die ich mir einrede, um mich vor mir selbst zu rechtfertigen.

1. Lieblingskneipe. Bier. Jetzt eine drehen, gehört zur Gemütlichkeit.

2. Lecker Essen. Zur Verdauung jetzt einen Kaffee und dazu ’ne Kippe. Herrlich.

3. Kein Essen. Trotzdem Kaffee und Kippe. Ist immer geil.

4. Emotionen. Zu intensiv und sowieso viel zu viele davon.

5. Stress! Ich brauche diese Zigarette. JETZT! Oder ich muss jemanden töten.

6. Langeweiiiiiiiile.

7. Emotionen, Vol. 2: Selbsthass erträgt sich deutlich leichter mit Zigarette und Bier.

8. Angst. Ist auch ’ne Emotion. Ich meine aber die davor, jemand zu sein, der ich nicht sein will. Nämlich das Arschloch, in das sich der entspannte Dude so schnell verwandelt, wenn er sein Nikotin nicht bekommt.

9. Hilfe, ich kenne niemanden hier! (Siehe auch Punkt 5: Stress!)

10. Rauchen ist ein Teil meiner Persönlichkeit. Isso.

11. Angst. Ok, diese Emotion scheint stärker vertreten zu sein als andere. Diesmal: Die Angst zu scheitern.

12. Rauchen ist cool. Weiß jeder, der mal Pulp Fiction gesehen hat. Oder Philip Seymour Hoffman in Almost Famous. Oder in A Most Wanted Man. Man, der Typ war cool.

13. Alle meine Kollegen rauchen. Gruppenzwang hat keinen Einfluss auf mich. Lol.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s