GRENZEN

Manchmal muss man sich einfach eingestehen, dass man es nicht packt. Und dabei gar nicht unbedingt versagt. Sondern einfach nur die Grenzen ausgetestet hat. „Bis hier hin und nicht weiter“.
Nach 3 Tagen durchgeheule und nicht mehr wissen wo und wie und was, habe ich meine ganzen Tränen einfach mal in den Mengen des hoch chlorhaltigen Schwimmbadwassers ertränkt. Das hilft. Genau so, wie deinem Chef einfach ganz ehrlich und offen die Wahrheit zu sagen. – Dass dir alles zu viel ist, du nicht mehr weißt wo oben und unten ist und wann die salzhaltige Flüssigkeit endlich aufhören wird aus deinen geschwollenen Augen zu fließen, aber du auf keinen Fall gerade mehr arbeiten kannst.
Es hilft auch Schokobrownies zu backen, Hausaufgaben nicht allein zu machen oder dir jemanden zu suchen dems genau so geht und sich gegenseitig zu ermutigen! Und auch wenn man dann beim tippen fast einschläft und die ToDoListe immer noch genau so lang ist- loslassen fühlt sich am Ende immer leichter an. Und dann ist es auch egal ob die Sonne in den buntestesten Farben unter geht oder es nur regnet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s